Suche
  • Helfen per SMS
  • GIB5 HDL senden an: 81190
Suche Menü

Wenn Glaube Feuer fängt!

AviMizrachi

Avi Mizrachi wurde in Tel -Aviv-Jaffa, in einer jüdischen Familie geboren. Nach seinem Dienst in der israelischen Luftwaffe, reiste er in die USA um seine Schwester zu besuchen. Avi war der typische junge, jüdische Israeli und träumte von der großen, weiten Welt. Als seine Schwester, die an Jesus glaubte, Avi zu einem Gottesdienst in ihrer Gemeinde einlud, war er überrascht, dort Menschen zu begegnen, die Gott aber gleichzeitig auch Israel und das jüdische Volk liebten. Dies war für ihn eine überwältigend neue Erfahrung und berührte ihn ganz tief in seinem Herzen. Später, allein in seinem Zimmer, vertraute er dann in einem Gebet sein Leben Jesus an, als persönlichen Herrn und Messias Israels. – Avi ist heute Pastor und lebt mit seiner Familie in Tel-Aviv. Er gründete die Adonai Roi-Congregation (hebr. „Der gute Hirte“), das Dugit-Center und das TelAviv-PrayerHouse, den Vip-Prayer-Tower. Er ist anerkannter geistlicher Leiter in Israel als auch gefragter Referent auf internationalen Konferenzen.

dominiquefaessler

Dominique L. Faessler (geboren 1948) ist schweiz-australischer Doppelbürger und war lange Jahre in einem internationalen Konzern in führenden Positionen tätig, u.a. in der Schweiz, Hongkong, Australien und den USA. Dominique ist verheiratet mit Francoise, gemeinsam haben sie drei erwachsene Kinder. Als Ehepaar arbeiten sie heute international mit Geschäftsleuten und Führungskräften, vor allem in Form von Coaching und Beratung. Dominique´s Leidenschaft ist es, Verantwortungsträger zu begleiten, die christlichen Werte zu fördern und zu einer Neuorientierung von Menschen in der Arbeitswelt beizutragen. Dominique hat eine besondere Beziehung und Liebe zu Israel und wird Avi begleiten und auch übersetzen.

Sein Zeugnis und sein Statement zu Israel dürften von ihm als Geschäftsmann und Leiter von Europartners, einem Zusammenschluss von christlichen Geschäftsleuten aus Europa besonders interessant sein.

Freitag, 3. Juni, 19 Uhr – Einlass ab 18:30 Uhr
Vortragsabend, Thema: „Shabbat? Was geht uns das an?“ im Ev. GZ Lösenbach, Lüdenscheid, Schubertstraße 3

Samstag, 4. Juni, 10 Uhr – Einlass ab 9:30 Uhr
Überkonfessionelles, übergemeindliches Gebetstreffen „Betet für den Frieden Jerusalems“ Thema: „Fürbitte“ im Gebetshaus Lobetal, „Not-Gottes“-Kapelle, Horringhausen 23, Lüdenscheid

Samstag, 4. Juni, 19 Uhr – Einlass ab 18:30 Uhr
Vortragsabend, Thema: „Der neue Mensch“ im Ev. GZ Lösenbach, Lüdenscheid, Schubertstraße 3

Sonntag, 5. Juni, 10 Uhr Gottesdienst im Ev. GZ Lösenbach, Lüdenscheid, Schubertstraße 3

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten. Am Freitag- und Samstagabend werden kleine israelische Spezialitäten und Getränke angeboten.
Es ist eine Veranstaltung von „Haus des Lebens“e.V. in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Brügge-Lösenbach, der Gemeinde Gottes der Internationalen christlichen Botschaft Jerusalem und des Gebetshauses Lobetal.

Logos-403x197

loesenbach

Ev. Gemeindezentrum Brügge-Lösenbach • Schubertstraße 3 • 58509 Lüdenscheid
Einlass ab 18:30 Uhr – Es gibt kleine israelische Spezialitäten und Getränke.
Der Eintritt ist frei.
Zur Deckung der Kosten wird eine Kollekte gesammelt.
Der Erlös durch den Verkauf von Snacks und Getränken ist für das Missions-Projekt „Haus des Lebens“ bestimmt.

Samstag, 4. Juni 2016 – 10 Uhr
Gebetshaus Lobetal – „Not Gottes“-Kapelle
Horringhausen 23 – 58513 Lüdenscheid

Eintritt frei, jeder ist herzlich eingeladen.

Autor:

Hallo, ich bin Achim, von Beruf Druckereikaufmann und Vorsitzender von "Haus des Lebens e.V." "Christsein so wie es Jesus gemeint hat, auf das alle die freimachende Botschaft für ein neues Leben hören" Das ist mein Lebensmotto in Beruf und Freizeit. Die Menschen in Indonesien sind mir da besonders wichtig. Über Deine Unterstützung würde ich mich sehr freuen ;-) Du findest uns auch auf Facebook

%d Bloggern gefällt das: