Suche
  • Helfen per SMS
  • GIB5 HDL senden an: 81190
Suche Menü

Haus des Lebens – Dugit

VIP – HAUS DES LEBENS – DUGIT

…und was soll das?
Nun, dazu möchten wir uns hiermit erst einmal kurz vorstellen:

Wir sind Achim und Dörte Grafe und leben in Lüdenscheid im Sauerland, gehören einer Gemeinde der Ev. Landeskirche an und leiten ein kleines „Print + Media“-Unternehmen.

Beide haben wir vor etlichen Jahren die Jüngerschaftsschule in Hurlach von JMEM besucht. Dies und viele andere Begegnungen und Erfahrungen haben uns den Blick für das „Reich Gottes“ eröffnet und unser Herz erweitert. Sehr dankbar sind wir, dass unser Herr uns in den letzten Jahren mehr und mehr gerufen hat, in einigen Projekten verantwortlich mitzuarbeiten.

Im Jahr 2007 reisten wir mit einem Team unserer Gemeinde nach Indonesien um dort das, von unserer Gemeinde ausgesandte Missionsehepaar Scheunemann zu besuchen. Dieser Besuch hatte nachhaltige Auswirkungen. Wir waren tief berührt von der Treue und Hingabe gerade junger Christen an Jesus. Ebenso von den vielen Nöten und Schwierigkeiten, da es eine gewaltige Herausforderung ist, in einer islamisch/annimistischen Gesellschaft als Christ zu leben. Gemeinsam mit unserem Missionsehepaar, durch viel Gebet und Gespräch, entstand die Vision, in Indonesien ein Haus zu bauen, in dem jungen Christen durch vielfältige Dienste ein „geistliches Zuhause“ finden können.

Nach unserer Rückkehr gründeten wir mit Freunden den Verein „Haus des Lebens e.V.“, um diesem Projekt auch eine rechtliche Grundlage zu geben. Doch es geschah noch mehr: Israel wurde uns aufs Herz gelegt.

Und das kam so:

Als christliche Geschäftsleute sind wir schon viele Jahre Mitglieder beim CIW „Christen in der Wirtschaft e.V.“. Dieser Verband gehört wiederum zu „Europartners“, dem europäischen Dachverband von nationalen Verbänden christlicher Geschäftsleute. Dieser Dachverband trifft sich jedes Jahr zu einer Konferenz in einer größeren europäischen Stadt. Alle zwei Jahre jedoch, findet diese Konferenz in Jerusalem statt. 2008 waren wir erstmals mit dabei. Und auf dieser Konferenz lernten wir Avi Mizrachi kennen. Er war einer der Referenten. Wir hatten sofort den Impuls, ihn in unsere Gemeinde einzuladen. Doch bis es soweit war, sollten noch ein paar Jahre vergehen. Diese Konferenz machte uns jedoch deutlich, wie sehr das Thema „Israel“ in unseren Gemeinden und Kirchen vernachlässigt wird bzw. völlig verzerrt behandelt wird. Gemeinsam mit unseren Freunden vom Verein „Haus des Lebens“ wollten wir es nicht bei dieser Erkenntnis belassen. Unser Ziel war, neben anderen Aktivitäten zur Förderung unseres Projektes, wenigstens einmal im Jahr in unsere Gemeinde eine „Israel“-Veranstaltung durchzuführen. Zu Gottes Ehre können wir sagen: ER hat alle Türen dafür geöffnet! Sehr dankbar sind wir auch für unseren Pastor Michael Czylwik,

Pastor Avi Mizrachi und Pastor Michael Czylwik

der dies alles von Herzen mitträgt und im Gebet begleitet. Und das wir in diesem Jahr mit einer Gruppe von 42 Personen aus unserer Gemeinde nach Israel reisen, hätten wir noch vor wenigen Jahren nicht für möglich gehalten. Dem Herrn sei Dank! Pastor Avi Mizrachi kam dann 2015 in unsere Gemeinde. Dieser Besuch war gleichzeitig Auslöser weiterer neuer Entwicklungen, wie z.B. die Entstehung eines Israel-Freundeskreises oder des Gebetshauses-Lobetal, und Grundlage unserer jetzt geschwisterlichen und freundschaftlichen Beziehungen.
Inzwischen bin ich (Achim) nun einige Male in Israel gewesen und habe auch den Dienst von Pastor Avi Mizrachi vor Ort kennen gelernt.

Avi Mizrachi und Achim Grafe

Anfang Juni war Avi wieder bei uns in der Gemeinde als Referent zu Gast. Aufgrund seiner persönlichen Anfrage und gemeinsamen Gebet sind wir nun zum Dienst als DUGIT-Repräsentanten in Deutschland berufen worden. Das bedeutet, die weiteren Aktivitäten von Avi Mizrachi hier in Deutschland mit vorzubereiten und zu koordinieren. Dazu möchten wir gerne den Freundeskreis regelmäßig informieren und um Unterstützung von DUGIT werben. Für finanzielle Unterstützung der unterschiedlichen Aktivitäten von DUGIT in TelAviv/Israel ist ein DUGIT-Sonderkonto (siehe DUGIT-Magazin) im Rahmen unseres gemeinnützig anerkannten Vereins „Haus des Lebens“ eingerichtet worden. Herzlichen Dank für alle Hilfe.

Aber auch Ihre Gebetsunterstützung ist wichtig, denn es geht um JESUS und sein Evangelium vom Reich für „Christen aus den Nationen“ und für Juden. Das ist unser aller Auftrag!

Achim und Dörte Grafe

Achim und Dörte Grafe

Deutscher Dugit Freundesbrief Mai 2016

Autor:

Hallo, ich bin Achim, von Beruf Druckereikaufmann und Vorsitzender von "Haus des Lebens e.V." "Christsein so wie es Jesus gemeint hat, auf das alle die freimachende Botschaft für ein neues Leben hören" Das ist mein Lebensmotto in Beruf und Freizeit. Die Menschen in Indonesien sind mir da besonders wichtig. Über Deine Unterstützung würde ich mich sehr freuen ;-) Du findest uns auch auf Facebook

%d Bloggern gefällt das: