Suche
  • Helfen per SMS
  • GIB5 HDL senden an: 81190
Suche Menü

„Lenny”

„Lenny” – wie wir ihn nennen – wuchs in einer ultraorthodoxen Familie auf, sein Vater war Rabbi. Im Alter von 13 besuchte er eine sehr strenge, rigorose Jeschiwa-Schule, in die Jungen gehen, um die Tora zu studieren. Während seiner Zeit in der Jeschiwa begann Lenny Fragen zu stellen. Fragen, die keiner der unterrichtenden Rabbis beantworten konnte. Lenny wollte Gottes Plan für sein Leben erfahren und stellte ernste Fragen über Sünde, Himmel und Hölle.

Weiterlesen

Holocaust

In Jesus verborgen, so wie er oft im Vater versteckt war und für seine Feinde nicht greifbar so waren wir 2 Wochen geschützt, von Engeln umgeben. Kein Unfall, keine Krankheit (Vladimir war schon länger nicht gesund), kein seelischer Zusammenbruch, kein Angriff, keine Mißstimmung. Gute Landung trotz …

Weiterlesen